Warum Konformität zu Ungleichheit führen muss

Wissen sollte so vermittelt werden, dass es das Selbstverständnis erreicht. Das heißt so viel wie dass es auch emotional/sozial verwertbar werden müsste (Werte > Gewichtung > Belohnungssystem > Einfluss auf Entscheidungen), um einen angemessenen Effekt haben zu können. Und das ist bei jedem Kind anders. Die Chancenungleichheit wird mit der Zeit immer größer, und die Differenz wächst immer schneller, auch oder weil uns immer mehr Wissen zur Verfügung steht.

Von der geistigen Kluft die dadurch entsteht wagt kaum einer zu sprechen.

Wie kann man Menschen lehren mit dem inneren Druck den ihre biochemische Disposition erzeugt so umzugehen, dass sie damit weder sich selbst noch anderen schaden? – Bei der enormen Flexibilität und Leistungsfähigkeit des menschlichen Gehirns sollten nachhaltige Ziele doch vorstellbar und als erstrebenswert erkennbar sein, ja geradezu als (bio)logische Lebensaufgabe.

Die wichtigste aller Bildungen ist die Selbsterfahrung die unvermeidlich über Andere führt. Gemeinsam verstehen wir mehr.