maschinelle Kognition

Lass uns Zukunft machen

In jeder Einzelentscheidung liegt die Verantwortung nicht nur in deren Umsetzung, sondern auch in allen damit verbundenen Aspekten (Nebenwirkungen). Dass der Mensch Aspekte heute linear und isoliert betrachtet löst sie weder aus ihrer Verankerung noch verhindert es, dass ein durch lineare Wirksamkeit ausgelöster progressiv dynamischer Prozess alles andere ebenso mitreißt, und nicht nur das bewegt, […]

Nicht alles Intelligente muss sein wie wir

Es geht nicht darum menschenähnliche Funktionalität zu entwickeln sondern um intelligente Datenverarbeitung. Daraus werden wir die intelligenten Maschinen entwickeln, die sich dann menschenähnlich verhalten, in erster Linie aber, weil sie durch uns dann besser bedienbar sind. Das wird (zunächst) eher ein künstlicher Aufsatz sein und nicht Ergebnis maschineller Entwicklung. Die intelligenten Datenverarbeitungseinheiten, die denen vorausgehen […]

Orientierung

Entwicklung ist ein Prozess, der auf dem Bestehenden aufbaut. Das hat grundlegende Bedeutung, wenn man die Funktionsweise von Menschen untersucht. Es kommen stets und nur Mechanismen zum Einsatz, die bereits vorliegen um auf eine neu erkannte Anforderung adaptiert zu werden. Was besteht, kann auch einer Beobachtung entlehnt sein. Das wird sich beim Lernen niederschlagen, der […]

Einsatzbandbreite und Marktrelevanz

Intelligente Systeme werden heute bereits in der Steuerungstechnik, der Mustererkennung, der Informationsverarbeitung und bei Computerspielen eingesetzt. Sie basieren auf Neuronalen Netzen und der so genannten „Fuzzy Logik“. Während im ersten Ansatz versucht wird, die elektronische Funktion des Gehirns nachzubilden, stellt die Fuzzy-Logik bereits Daten in einen eng definierten Zusammenhang. Der ist aber jeweils festgelegt, die […]

Warum die Anwendung maschineller Kognition Sinn macht

Die Entwicklungen in den Informationstechnologien haben dazu geführt, dass die Informationsflut mit gestiegenem Datenvolumen Ausmaße angenommen hat, die einerseits mit erhöhtem Aufwand verwaltet werden müssen, und es andererseits immer schlechter gelingt, die gewünschten Informationen aus dem Bestand zu ermitteln. Es werden daher in der Zukunft Mechanismen zum Einsatz kommen, die das Datenaufkommen so speichern, dass […]

Kenntnis ist die Basis für Erkenntnis

Kurzinterview (zu IDRS-Technologie) Was macht Sie dermaßen sicher, dass Sie in der richtigen Richtung arbeiten? Wir stützen uns intensiv auf die Funktionsweise der Hardwarebasis, aus der Intelligenz bislang hervor geht. Daraus haben wir ein Datensystem rekrutiert, dessen Informationen nur aus einem Geflecht von Zuordnungen bestehen. Bringen wir einen beliebigen Sachstand in diese Struktur, offenbart sich […]